Das Haustausch-Konzept einfach erklärt

Haustausch ist ein Konzept aus der Sharing Economy und ermöglicht es Reisenden für einen bestimmten Zeitraum, das eigene Haus mit einem fremden Haus zu tauschen. Anstatt Geld für teure Hotels oder Ferienhäuser auszugeben, ist das Tauschen von Häusern und Wohnungen eine günstige Alternative Urlaub zu machen. Deshalb ist diese Art zu reisen besonders bei Familien beliebt. Auch für Individualreisende, die Land und Leute authentisch erleben wollen, ist eine Tauschwohnung ein tolle Unterkunft. Getauscht werden die eigenen Häuser oder Wohnungen über Soziale Netzwerke oder eigens diesem Zweck dienliche internationale Gastfreundschaftsnetzwerke.

Das Konzept gibt es schon seit den 1950er Jahren. Damals kamen Lehrer auf die Idee, ihre Wohnungen miteinander zu tauschen, um während der Sommerferien günstig Urlaub machen zu können. Daraus entwickelten sich die ersten Netzwerke in der Schweiz und den USA, wo Tauschferien sehr beliebt sind. Auch in Deutschland wächst das Interesse an dieser Urlaubsform. Die Erfahrungen sind überwiegend positiv.

clothing items and pair of shoes in luggage
Photo by Arnel Hasanovic / Unsplash

Die Vorteile von Tauschurlaub

Wer günstig reisen möchte, profitiert in jedem Fall! Insbesondere bei einem längeren Aufenthalt von mehreren Wochen lässt sich das Reisebudget um etwa die Hälfte reduzieren. Man muss kein Geld für die Unterkunft und teure Restaurants ausgeben. Die Kosten beschränken sich auf die Anreise, die Verpflegung und eventuell die Nebenkosten.

Ein weiterer Vorteil ist die authentische Erfahrung des Landes und der Lebensweise der Einheimischen. Durch den direkten Kontakt mit den Hausbesitzern aber auch mit deren Nachbarn während des Aufenthalts lernt man Land und Leute kennen und kann neue Freunde auf der ganzen Welt finden.

Auch um das eigene Haus muss man sich während seiner Abwesenheit keine Sorgen machen. Es gibt schließlich jemanden, der die Blumen gießt und bei Bedarf auch die Haustiere versorgt.

Welche Tauschferien-Arten gibt es?

Es gibt mehrere Arten, sein Haus oder seine Wohnung zu tauschen. Entweder gleichzeitig, so dass beide Tauschpartner zur selben Zeit im Haus des anderen wohnen oder zeitversetzt. Hier spricht man von gegenseitigem Haustausch. Sie können aber auch einseitigen Tauschurlaub machen. Einige Anbieter arbeiten hier mit einem Punktesystem. Wenn Sie Gäste bei sich aufnehmen, erhalten Sie dafür Punkte. Wollen Sie selbst in einer Tauschwohnung übernachten, lösen Sie dafür Punkte ein.

Ist Haustausch das richtige für mich?

Am Anfang fählt es nicht jedem einfach, fremde Menschen in seinen eigenen vier Wänden wohnen zu lassen. Da die eigene Wohnung fremden Personen zur Verfügung gestellt wird, sollte ein gewisses Grundvertrauen und ein offenes Mindset vorhanden sein. Dann steht einem richtig tollen Urlaub nichts mehr im Wege!

Tauschferien eignen sich besonders für Familien, die mit ihren Kindern einen preiswerten Urlaub machen möchten. Zwar muss man während des Urlaubs auch kochen und putzen, jedoch hat man statt einem kleinen Hotelzimmer ein komplettes Haus zu seiner freien Verfügung. Je nach Vereinbarung kann man sogar das Auto der Besitzer benutzen.

family photo sitting on grass field
Photo by Kaitlyn Horton / Unsplash


Auch für Abenteurer, die individuell reisen und Massentourismus aus dem Weg gehen möchten, ist Haustausch geeignet. Wer Slow Travel für sich entdeckt hat und längere Zeit an ein und demselben Ort verbringen möchte, kann durch eine Tauschwohnung neue Orte entdecken, ohne Geld für teure Hotels oder Restaurants auszugeben.

Wie finde ich einen passenden Tauschpartner?

Bevor es das Internet gab, wurden jedes Jahr Kataloge mit verfügbaren Häusern veröffentlicht. Da Telefonate in fremde Länder und Kontinente teuer waren, schrieben die Interessenten sich Briefe. Heute funktioniert der Haus- und Wohnungstausch über Internet-Plattformen und Online-Tauschbörsen schnell und unkompliziert.

Beginnen Sie nach der Registrierung mit der Erstellung Ihres eigenen Profils. Tragen Sie die Daten Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, welches Sie zum Tausch zur Verfügung stellen möchten in das Online-Verzeichnis ein. Laden Sie Fotos hoch und stellen Sie auch sich selbst und Ihre Familie oder Reisebegleitung vor. So werden potentielle Tauschpartner auf Sie aufmerksam und können direkt einen ersten positiven Eindruck von Ihnen bekommen. Interessiert sich jemand für einen Tausch mit Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung, erhalten Sie eine Mitteilung über das Portal.

Sie selbst können natürlich ebenfalls aktiv nach Tauschangeboten suchen. Wie auf Buchungsplattformen für Hotels sucht man auch auf Tauschportalen nach bestimmten Kriterien für seine Unterkunft: Reisedaten, Größe, Ort und Ausstattung sind für die Auswahl der Ferienwohnung von Bedeutung. Je mehr Anfragen Sie stellen und je flexibler Sie mit dem Reiseziel sind, desto höher sind die Chancen, etwas passendes zu finden.

two women making peace sign near the Golden Gate bridge
Photo by Ian Schneider / Unsplash

Was muss ich beachten?

Informieren Sie sich im Vorfeld über Ihre potentiellen Tauschpartner, um unschöne Überraschungen zu vermeiden. Telefonieren Sie anstatt nur zu mailen, lesen Sie Bewertungen und stöbern Sie in deren Social Media Profil.

Sobald Sie einen passenden Tauschpartner gefunden haben, sollten Sie eine Tauschvereinbarung definieren, um Missverständnissen aus dem Weg zu gehen. Formulieren Sie Ihr Angebot präzise und äußern Sie, was Sie im Gegenzug erwarten. Ist die Benutzung des Autos inklusive? Gibt es eine Haushaltshilfe? Sind Haustiere erlaubt? Vereinbaren Sie die Beteiligung an entstehenden Nebenkosten wie Strom und Telefon, regeln Sie die Schlüsselübergabe und in welchem Zustand die Wohnung bei Abreise hinterlassen werden soll.

Ihre Reise steht kurz bevor? Dann ist es an der Zeit, die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Richten Sie Ihre Wohnung für die Gäste her, schaffen Sie Platz im Kleiderschrank und verstauen Sie Wertsachen gegebenenfalls in einem abschließbaren Zimmer. Informieren Sie Ihren Vermieter, Ihre Nachbarn und Freunde oder stellen Sie ihnen Ihre Tauschpartner sogar vor. So wissen diese direkt, an wen sie sich wenden können, falls sie Hilfe brauchen. Stellen Sie Ihren Gästen auch Kontaktnummern, Anleitungen für Geräte und Informationen über die Umgebung zur Verfügung. Hinterlassen Sie Infos zu Restaurants, Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten sowie zu öffentlichen Verkehrsmitteln damit sie sich einfach zurecht finden können. Besorgen Sie auch eine Kleinigkeit zu Essen und Trinken für die Ankunft Ihrer Gäste.

Sind Sie bereit für Ihren Haustausch?

Nun wissen Sie, was Haustausch ist, welche Vorteile es gibt, wie Sie Ihre passende Unterkunft finden und was Sie beachten müssen, damit Ihre Tauschferien zu einer schönen Erfahrung werden. Alles in allem ist dies eine spannende und faszinierende Art, die Welt zu entdecken und einfach eine gute Möglichkeit, günstig und bequem Urlaub zu machen.